SINQ trifft Wissenschaft aus Russland und Ukraine

Mitte Januar 2018 traf das Quartiermanagement Neckarstadt-West Vertreter aus Russland und der Ukraine mit dem  in Mannheim zusammen. Die Teilnehmer waren Wissenschaftler der Sibirischen Föderalen Universität in Krasnojarsk (Russland) und der Nationalen Taras-Schewtschenko-Universität in Kiew (Ukraine). Die Gäste tagten mit dem Instituts für Mittelstandforschung (ifm) der Universität Mannheim. Den Rahmen schuf das von der Volkswagen-Stiftung geförderte Projekt „Technology Transfer in Post-Socialist Economies – The Case of Ukraine and Russia in Comparison with East Germany and Poland“.

SINQ – ein Vorbild…

Hier diskutierte das Quartiermanagement Neckarstadt-West über das Projekt SINQ. Dabei  wurde insbesondere auf das Geschäftsmodell und die Technologie eingegangen. Die Wissenschaftler aus der Ukraine und Russland begrüßten das Projekt SINQ und betonten, eine solche Technologie und Entwicklung wäre auch für ihre Heimatländer sinnvoll. Deshalb wurde auch vereinbart, zukünftig im Gespräch zu bleiben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.